Die Kakaopflanze

Kakao ist ein absolutes Wundermittel für einen friedlichen, ruhigen und gleichzeitig freudvollen, euphorisierten Geist, der sich für tiefe, spirituelle Momente öffnet.

Kakaobaum.jpg
Kakaofrucht.jpg
Kakaobohnen.jpg
Kakaofrucht.jpg
Kakaofrucht 2.jpg
Kakao.webp

Bereits vor vielen Jahrtausenden erkannten die Menschen die besondere Bedeutung des Kakaos. Sie war und ist als natürliche Stimulanzie, Entspannungsmittel, Euphorisiermittel, Aphrodisiermittel, Stärkungsmittel und Antidepressiva anerkannt.

Die Azteken wussten über die gesundheitsfördernde Wirkung. Der Kakao wurde bis ins 19. Jahrhundert in Apotheken verkauft.

Die Maya und die Inka nahmen den göttlichen Ursprung dieser Heilpflanze wahr. Von ihnen wurde sie in scharmanischen Ritualen für außerweltliche Erfahrungen genutzt.

Traditionell wird sie auch heute noch eingesetzt, um uns zu Klarheit zu verhelfen, innere Blockaden zu lösen und eine Verbindung zur Mutter Erde zu schaffen. Der Spirit der Pflanze teilt ihr Wissen mit uns, wärmt und öffnet unser Herz.

Auf wissenschaftlicher Ebene enthält die Kakaobohne reichlich an wertvollen Nährstoffen, um unser Wohlbefinden zu erhöhen. Sie enthält essentielle Stoffe, die notwendig für den Prozess zur Bildung körpereigener Drogen wie DMT sind. Damit werden spirituelle Erfahrungen erst möglich.

So fördert es wegen der hohen Mengen an Vitamin B3, Vitamin C, Calcium, Magnesium, Zink, Phenyalanin, Tyrosin und Tryptophan die Serotonin- und somit auch die Melatoninproduktion. Es hemmt außerdem die Abbauenzyme von Tryptophan, was den Serotoninaufbau zusätzlich fördert.

Weiterhin wurde in Kakao der Neurotransmitter Anandamid gefunden, das beruhigend wirken und gleichzeitig Glücksgefühle hervorrufen soll. Es soll eine Reihe von Prozessen in Gang setzen, die unseren Geist für Visionen und unser energetisches Herz öffnet.

In Kakao ist auch Phenylethylamin (PEA) vorhanden. Es spielt bei der Entstehung von Glückshormonen eine Rolle, regt zudem die Ausschüttung von Dopamin an, das die Glücksgefühle verstärkt.

Das vorhandene Salsolinol in Kakao erhöht ebenso die Dopaminwerte. Das Motivationshormon ist maßgeblich an spirituellen Erfahrungen beteiligt.

 

Das enthaltende Theobromin im Kakao hat eine ähnlich physiologische Wirkung wie Koffein, wobei die unerwünschten Wirkungen deutlich geringer sind.

Es kann helfen den Blutdruck zu regulieren, hat eine milde antidepressive Wirkung, steigert den Fokus und die Konzentration und wirkt wahrscheinlich als natürliches Aphrodisiakum.

Unterstütze uns mit einer Spende

Vielen Dank, dass du uns unterstützen möchtest.

So können wir weiterhin unsere Mission 'Liebe in die Welt zu tragen' verfolgen!